Praxistipps – Stundenbilder im Kinderyoga.

Vom Entwurf zum fertigen Stundenbild für die Kinderyogastunde.

Für die Erstellung eines Stundenbildes brauchst du zuerst einmal ein passendes Thema. Dieses Thema muss für deine Kinderyoga-Gruppe geeignet sein und muss sich mit Asana, Kinderyoga-Übungen und Yoga-Spielen altersgerecht umsetzten lassen. Oft schwirren einem ja ständig irgendwelche Themen und Ideen für Stundenbilder im Kopf herum. Am Anfang des Ganzen steht bei mir deshalb eine große Themensammlung in der alles einfach mal notiert wird. Hier werden die Ideen gesammelt, schriftlich festgehalten und wenn möglich den Bereichen Kinderyoga, Yoga für Jugendliche und Eltern-Kind-Yoga (Familienyoga) zugeordnet. Was nicht direkt zugeordnet werden kann, aber dennoch wert ist festgehalten zu werden, kommt in den Bereich Sonstiges. Sind nach einiger Zeit so genug Themen und Ideen zusammengekommen, sortiere und verfeinere ich zweiten Schritt die Themensammlung. Manche Themen werden wieder gestrichen, weil sie irgendwie doch nicht geeignet sind, andere Themen werden für einen späteren Zeitpunkt zurückgestellt, weitere Themen werden mit Stichworten ergänzt, um sie zu konkretisieren, den Themen werden Prioritäten und geeignete Altersgruppen zugeordnet. So entsteht eine Liste mit vielen Ideen für Themen zur Erstellung von neuen Stundenbildern. Hieraus wähle ich dann ein Thema aus und dann geht es mit der Erstellung des Stundenbildes für eine neue Kinderyogastunde los. Es gibt Stundenbilder, die sich innerhalb kürzester Zeit wie von selbst schreiben und dann gibt es Stundenbilder, die viel Ausdauer, Recherche- und Zeitaufwand erfordern bis sie endlich fertig sind.

Aufbau einer Kinderyogastunde.

Meine Stundenbilder sind vollständig ausgearbeitete Yogastunden für Kinder und Jugendliche, sowie Eltern-Kind-Yoga. Jedes Stundenbild hat einen eigenen thematischen Schwerpunkt wie beispielsweise Gefühle, Jahreszeit Herbst, die 1. Kinderyogastunde, Weihnachten oder Halloween. Die einzelnen Kinderyoga-Übungen, Asana und Yoga-Spiele in der Kinderyogastunde haben wiederum einen Bezug zum Thema des Stundenbildes. 

  • Bewegungsrunde zum Aufwärmen mit aktiven Kinderyoga-Übungen, dem Sonnengruß (Surya Namaskar) und Yoga-Spielen.
  • Hauptteil der Yogastunde mit Asana und Asana-Sequenzen eingebettet in Geschichten.
  • Vorbereitung auf die Endentspannung mit Atem-Übungen ( Pranyama), passiven Asana und ruhigen Asana-Sequenzen.
  • Endentspannung (Tiefenentspannung) mit Fantasiereisen, Entspannungs-Übungen und Visualisierungen.

Kinderyoga Stundenbilder – Das solltest du beachten!

Meine Stundenbilder, die ich dir hier auf Karma Kids Yoga zur Verfügung stelle, sollen dir als Inspiration dienen und die Vorbereitung deiner Kinderyogastunden erleichtern, denn jeder von uns weiß, wie zeitintensiv es sein kann, eine Kinderyogastunde vorzubereiten. Und gerade wenn man unter der Woche viele Kinderyogakurse unterrichtet oder dies vielleicht auch nur Nebenberuflich tut, kann einem mit der Zeit die ganze Vorbereitung hierfür durchaus zu schaffen machen und den Spaß am Unterrichten nehmen. Das kenne ich aus eigener Erfahrung und genau aus diesem Grund stelle ich hier meine eigenen Stundenbilder zur Verfügung.

Für die Arbeit mit meinen Stundenbildern für Kinderyoga, Yoga mit Jugendlichen und Eltern-Kind-Yoga möchte ich dir hier einige wichtige Praxis-Tipps geben. Grundsätzlich ist es wichtig, dass du dir die Zeit nimmst und dich mit dem jeweiligen Stundenbild vorab vertraut zu machen. So ein Stundenbild kann immer nur ein Inspirationsfunke für die Kinderyogastunde sein. Diesen Funken musst DU zu einem kreativen Feuer entfachen und darfst dabei Flexibilität und Spontanität nie aus dem Auge verlieren. Zudem ist jede Kinderyoga-Gruppe unterschiedlich und ganz individuell! Genau unter diesen ganz individuellen Gesichtspunkten der jeweiligen Kinderyoga-Gruppe für die du das Stundenbild verwenden willst, solltest du dir das Stundenbild anschauen. So kann es gut sein, dass du bereits vorab zu dem Ergebnis kommst, dass die eine oder andere Ergänzung oder Änderung des Stundenbildes für deine Kinderyoga-Gruppe sinnvoll. Vielleicht mögen deine Yoga-Kinder den Sonnengruß einfach nicht oder du musst das Yoga-Spiel zum Aufwärmen zu Beginn der Kinderyogastunde etwas verändern, weil dein Yogaraum nicht ausreichend groß ist für das Yoga-Spiel.

In jedem meiner Stundenbilder gebe ich zudem eine Altersgruppe an und ein Zeitrahmen. Vorallem der Zeitrahmen, den ich in dem Stundenbild angebe, ist nur eine ungefähre Angabe und ob dieser Zeitrahmen tatsächlich passt, hängt von vielen Faktoren ab. So kann es natürlich passieren, dass du mit dem Stundenbild entweder viel zu schnell fertig ist und am Ende der Yogastunde jede Menge Zeit übrig hast oder aber auch die Zeit absolut nicht ausreicht und du mit dem Stundenbild vielleicht nur zur Hälfte durchkommst. Bezüglich des angegebenen Zeitrahmens in den Stundenbildern solltest du Folgendes beachten:

  • Meine Stundenbilder für Kinderyoga, Yoga mit Jugendlichen und Eltern-Kind-Yoga beinhalten keine Anfangs- und Endrituale für die Yogastunde, da Anfangs- und Endrituale immer über einen längeren Zeitraum unverändert bestehen bleiben sollte unabhängig vom Thema der Yogastunde. Anfangs- und Endrituale sind wie kleine Bausteine, die die du in die Stundenbilder noch einfügen musst. Je nachdem was für ein Anfangs- und Endritual du auswählst, kann das den Zeitfaktor in der Yogastunde schon entscheidend beeinflussen. Wählst du ein kurzes Anfangs- und Endritual geht dafür natürlich weniger Zeit ab, als wenn du ein Ritual wählst in dem z.B. jedes Kind einzeln begrüßt wird und zusätzlich aktiv in das Ritual mit einbezogen wird.
  • Auch die Teilnehmerzahl / Gruppen-Größe kann einen Einfluss auf den Zeitrahmen der Kinderyogastunde haben. Gerade wenn du jedes einzelne Kind aktiv in die Yogastunde mit einbeziehst, bist du mit einer kleinen Gruppe mit nur 4 oder 5 Kindern logischerweise schneller fertig, als wenn du eine große Gruppe mit 8 oder 10 Kindern unterrichtest.
  • Auch die Gruppendynamik kann beim Zeitrahmen einer Kinderyogastunde eine Rolle spielen. Hast du eine eher ruhigere Gruppe, eine Gruppe mit aktiven und mitteilungsbedürftigen Kindern oder auch einzelne Kinder in der Gruppe, die den Unterricht stören beeinflusst das den Stundenablauf und auch den Zeitrahmen für dein Stundenkonzept.
  • In vielen meiner Stundenbildern findest du einen Punkt „Gesprächsrunde“. Auch dieser Punkt im Stundenablauf hat natürlich einen Einfluss auf den Zeitrahmen, da für die Gesprächsrunde ja entsprechend Zeit eingeplant wurde. Besteht kein Interesse der Kinder an einer Gesprächsrunde, dann musst du diese Lücke eventuell mit etwas anderem füllen. Wenn du vorher weißt, dass du eine Gruppe von Kindern hast, die an einer Gesprächsrunde weniger Interesse hat, dann kannst du dir hier bereits vorab eine Alternative überlegen. Auch ich hatte schon solche Gruppen, dennoch biete ich die Gesprächsrunden in jeder Yogastunde an, denn ich finde es wichtig hierfür den Kindern Raum zu gebe. Aber es ist natürlich auch das Gegenteil möglich, nämlich Kinder die die Gesprächsrunde sehr gerne und vorallem ausführlich nutzen und das kann ebenfalls den Zeitrahmen der gesamten Yogastunde beeinflussen.

Falls du weitere Fragen zu meinen Stundenbildern für Yoga mir Kindern, Jugendlichen und Eltern-Kind-Yoga hast, dann schreib mir einfach eine eMail an sarah@karmakids.de! Ich freue mich von dir zu hören!

kinderyoga stundenbild

Bilderquelle: © Andrii Vergeles 75934666 Adobe Stock (vormals Fotolia)